Umgezogen

Und wieder einmal dürfen wir euch heute mitteilen: Wir sind umgezogen 😊 !!
Unsere Zeit in Mpika ist nun zu Ende und mittlerweile sind wir in Ndola. Und somit ist auch unsere Vollzeit Sprach- und Kulturlernphase beendet, was natürlich nicht heißt, dass wir auch nur in einem der zwei Bereiche annähernd mit dem Lernen abgeschlossen haben.
Zwischen Ndola und Mpika liegen 600 Kilometer, das ist weit und so fühlte es sich auch an. Während man in Mpika wirklich mit allen Sinnen spürt das man in Afrika ist, bietet Ndola als zweit größte Stadt deutlich mehr westliche Lebensqualität. Hier gibt es Supermärkte, internationale Restaurants, Eisdielen… Ihr seht also; 2018 muss man selbst in Afrika auf viele Dinge nicht mehr verzichten 😊
Unser Abschied in Mpika fiel uns nicht ganz einfach. Wir haben gute Freunde gewonnen, vor allem die Familie Mulenga mit der wir viel Zeit verbracht haben. Deshalb haben wir unsere letzten Tage zusammen nochmal so richtig genossen. Mittags haben wir zusammen Nshima gegessen und am Abend gab es dann noch Pizza und Spiele am Tisch. Und als krönenden Abschluss sind wir dann alle zusammen zu Mulengas Mutter ins Dorf gefahren.
Wir sind sehr dankbar für die Zeit in Mpika. Wir haben wirklich viel gelernt und fühlen uns mittlerweile schon um einiges mehr Zuhause hier im Land.

Was steht jetzt an:
Wir beginnen jetzt so richtig mit den Vorbereitungen für unsere eigentliche Aufgabe, für die wir nach Sambia gekommen sind. Im September erwarten wir 5 Junge Erwachsene aus Deutschland und etwa eben so viele Jugendliche aus Sambia. Jetzt gilt es für uns Kontakte zu knüpfen, Programme vorzubereiten, Material zu sammeln und und und. Wir wollen im September mit unseren ca. 10 Leuten hier ja gut durchstarten können.

 

1 comment

  1. Liebe Carmen, lieber Manuel,
    ich denke oft an euch, denn ich hab eure Kugelschreiber von der Hochzeit im Auto und benutze sie öfter. Sie funktionieren noch! Der nächste Schritt für euch in einigen Wochen wird wieder eine ganz neue Erfahrung sein. Aber ihr habt es bist hierher sehr gut gemacht und schafft es auch weiter, immer mit Gottes Beistand und dem Wissen, dass ihr nicht allein seid und dass für euch viele Gebete gesprochen werden.
    Ich wünsche euch, dass ihr weiterhin zusammen haltet, alles in Gottes Hände legt und auf ihn vertraut. ER segne euch und beschütze euch.
    Liebe Grüße Gertraud

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.