Eine Woche mit Impact

 

Nun sind schon über 4 Wochen vergangen seit wir hier mit unserem Team in Ndola durchgestartet sind und viele Dinge sind in der Zwischenzeit passiert, gute und nicht gute.

 

Wir mussten in den letzten Tagen leider einen großen Verlust hinnehmen. Der Papa einer unserer deutschen Teilnehmer ist bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Das hat uns alle sehr mitgenommen und bis heute beschäftigt uns dieser Verlust sehr. Unser Gebet ist mit Miri und ihrer ganzen Familie in dieser schweren Zeit. Miri hat sich auch umgehend auf den Weg nachhause gemacht und ist mittlerweile bei ihrer Familie und das ist gut so.

Wir haben mittlerweile wieder so gut wie möglich in den Alltag zurückgefunden und dahin wollen wir euch jetzt mal hineinnehmen.

Eine Impact Woche sieht bei uns so aus.

Montag: Ist unser freier Tag. Alle Impactler inklusive uns Mitarbeiter haben diesen Tag um Kraft zu tanken und uns von den vergangenen 6 Tagen zu erholen. Das tut gut und diese Zeit brauchen wir alle.

Dienstag: Wir treffen uns alle zusammen zu eine kurzen Andacht nach dem Frühstück, danach starten wir in die Neue Woche mit einer Zeit der Stille und des Bibellesens. 3 Stunden reden wir nicht miteinander und jeder kann sich voll auf seine Beziehung zu Gott und das Bibellesen konzentrieren.

Danach ist Vorbereitungszeit. Wir bereiten uns auf die kommenden Programme vor wie: Kidsclubs und Jugendstunden… Meist machen wir das in verschiedenen Gruppen.

Am Nachmittag gehen wir in ein Kinderheim hier in der Stadt. Wir machen verschiedene Programme mit den Kindern. Besonders am Herzen liegen uns die Behinderten Kinder im Heim. Viele Kinder mit Behinderungen werden in Sambia von ihren Familien verstoßen und landen wenn sie Glück haben im Heim. Wir verbringen Zeit mit den Kindern und schenken ihnen einfach „nur“ Liebe.

Mittwoch: Nach unserer Morgenandacht starten wir mit einer Unterrichtseinheit zu verschiedenen Themen. Wir schauen uns Biblische Themen an aber auch unsere Kulturen und unsere Persönlichkeit.

Am Nachmittag machen wir uns bereit für unsere zwei Kids Clubs die in unserer Nachbarschaft stattfinden. Wir erreichen so bis zu 40 Kinder. Auch hier konzentrieren wir uns darauf den Kindern Gottes liebe für sie weiter zu geben.

Donnerstag: Den Donnerstag starten wir wie den Mittwoch mit Andacht und Unterrichtseinheit. AM Nachmittag werden unsere Wohnungen und die Umgebung geputzt und danch haben wir noch Teamsport zusammen.

 

Freitag: Ist unser DawnTrust Tag. DawnTrust ist ein “Community development program” von der Liebenzeller Mission hier in Ndola. Bei Dawn Trust ist viel los. Hier geht es um Landwirtschaft, Hausaufgaben Hilfe, Sport, Kids Clubs, Frauenarbeit, und vieles mehr. Wir packen dort mit an wo es am nötigsten ist und versuchen Beziehungen zu den Jugendlichen aufzubauen. Gleichzeitig versuchen wir Kinder zu erreichen und mit ihnen Zeit zu verbringen. An unserem ersten Kindernachmittag kamen über 100 Kinder.

 

Samstag: versuchen wir flexibel zu bleiben, wir haben kein festes Programm und versuchen erreichbar zu sein für Dinge die Spontan aufkommen. Z.B. wollen wir samstags…praktische arbeiten erledigen, Jugendgruppen zu uns einladen, an Veranstaltungen anderer Kirchen teilnehmen und vieles mehr!

 

Sonntag: sonntags teilen wir uns in drei Gruppen auf. Jede Gruppe hat ihre feste Gemeinde in die sie jeden Sonntag gehen und sich mit in der Gemeindearbeit mit einbringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.