Über uns

Manuel manu-z

Manuel ist 1984 in Ulm an der Donau geboren und in Dettingen am Albuch, etwas nördlicher von Ulm, aufgewachsen. Nach seiner Schulzeit hat er eine Lehre zum Energieelektroniker abgeschlossen.

Danach ging er noch einmal ein Jahr zur Schule, um die Fachhochschulreife zu machen. Dann wollte er erstmal was anderes sehen und war knapp ein Jahr in Kenia in der Missionsarbeit tätig, wo er auch den afrikanischen Kontinent in sein Herz schloss.

Nach seiner Rückkehr aus Kenia absolvierte er ein Studium am Theologischen Seminar der Liebenzeller Mission in Bad Liebenzell. Für die erste Stelle im geistlichen Dienst wurde er anschließend für 2 Jahre nach Künzelsau berufen, um dort Jugendarbeit in einem Gemeindebezirk zu machen. 2014 war ein besonderes Jahr für Manuel: im Juli heiratete er seine Traumfrau Carmen; seither freuen sich die zwei gemeinsam unterwegs zu sein.

Zurück in Bad Liebenzell arbeitete Manuel als Mitarbeiter und Hausvater an der FTS der Liebenzeller Mission. Und nebenbei auch noch bei den Christlichen Gästehäusern Monbachtal als Gästereferent.

„An meinem Beruf als Jugendpastor, Missionar, Hausvater (FTS), Gästereferent oder wie auch immer man es nennen mag, genieße ich es Menschen zu ermutigen ihr Leben im Glauben an einen wunderbaren Gott zu leben und ihren Glauben nicht als Last, sondern als unglaubliches Geschenk zu sehen. Was es auch ist!“

Was ich sehr genießen kann ist italienisches Essen, Urlaub in Italien, Fahrrad fahren in allen Variationen und Zeit mit meiner Frau verbringen.

 

Carmen carmen-z

Carmen wurde 1991 als dritte Tochter einer lebhaften Familie ins romantische Franken hinein geboren. Aufgewachsen in und um Ansbach besuchte sie vier verschiedene Schulen und beschloss ihre Schullaufbahn 2010 mit ihrem Fachabitur.

Vom Fernweh und ihrer Abenteuerlust gepackt machte sie sich im gleichen Jahr auf ins weite und wunderschöne Australien, um die Bibelschule der Fackelträger zu besuchen. Dort hat sie viele prägende Momente mit vielen besonderen Menschen durchlebt. Es war in dieser Zeit, dass Gott ihr das Studium der Sozialen Arbeit auf’s Herz gelegt hat.

So ging es dann nach einigen Überlegungen und einem Vorstellungsgespräch im September 2011 nach Bad Liebenzell an die Internationale Hochschule Liebenzell, um Theologie und Soziale Arbeit im interkulturellen Kontext zu studieren. Sehr empfehlenswert übrigens. Neben dem Studium durfte sie viele inspirierende Personen kennen lernen. Ganz besonders prägend war wohl die Freundschaft zu einem gewissen Manuel Sept, die sich Monate später zu einer Beziehung und dann 2014 zur Ehe entwickelte.

2015 beendete Carmen dann ihr Studium und hat für ein Jahr bei Teens in Mission, dem Jugendbereich der Liebenzeller Mission, gearbeitet. Einen großen Teil von diesem Jahr hat die FTS (Fire Mountain Training School – Jüngerschaftsschule) in Anspruch genommen, wo sie  als Hausmama zuständig war. So jung und schon 16 Kinder. 😉 Ab September 2016 geht es nun ab nach Kanada…

„Was ich an meinem Beruf liebe? Vieles! Zum Beispiel genieße ich es vielen unterschiedlichen Menschen über den Weg zu laufen und von ihnen zu lernen. Es ist ein echtes Privileg für mich Jugendliche näher kennen zu lernen, sie zu begleiten und beobachten zu dürfen, wie sie mutig Schritte auf Jesus zu machen und ihr Glaube dadurch standhafter wird. Außerdem begeistert mich die Vielfalt meines Berufes.“

Was ich sehr genießen kann:

Alles mögliche Kreative. Sei es Nähen, Stricken, Häkeln, Basteln mit allen möglichen Materialien oder Fotografieren. Mit einem guten Buch und etwas Leckerem zu trinken die Zeit zu vergessen. Zeit mit Menschen zu verbringen, die mir wichtig sind, etwas gemeinsam zu erleben, zu lachen und gute Gespräche zu haben. Mit meinem Mann zusammen neue Plätze zu entdecken, Abenteuer zu erleben und für Andere da zu sein.